Flackernde Glühbirne

Eine flackernde Glühbirne kann verschiedene Ursachen haben

Flackernde Glühbirne – Jetzt anrufen und informieren:

Telefon

030-5527 8405

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an info@Lampen-Reparatur-Berlin.de

Unser Service für Sie: Wir holen Ihre Lampe in ganz Berlin & Umland ab und bringen sie wieder zurück.

Wer hat es nicht schon einmal erlebt? Sie schalten das Licht ein und die Glühbirne flackert.

Oft ist es das Leuchtmittel, welches das Ende seines Lebenszyklus ankündigt.

Doch kann eine flackernde Lampe auch andere Ursachen haben.

Falls ja, sind wir genau der richtige Ansprechpartner, dieses Problem preiswert und schnell zu beheben.

Problem der flackernden Glühbirne eingrenzen

Sollte eine Glühbirne bei Ihnen flackern, müssen Sie zunächst Unterscheidungen treffen:

  • die Glühbirne flackert eingeschaltet oder ausgeschaltet
  • Art des Leuchtmittels (Glühbirne, Energiesparlampe, LED, Neonröhre usw.)
  • trockene oder feuchte Umgebung (zum Beispiel Waschküche oder Bad)

Flackernde Glühbirne

Flackernde Glühbirne

Flackernde Glühbirne

Glühbirnen flackern eigentlich nur dann, wenn der Strom eingeschaltet, also der Lichtschalter auf „Ein“ geschaltet ist.

Entweder naht das Ende des Leuchtmittels oder es liegt ein Wackelkontakt oder Kurzschluss in der Elektrik vor.

In Feuchträumen ist es oft eine oxidierte Fassung, die keinen guten Kontakt für den Strom gewährleisten kann.

Flackernde Leuchtstoffröhren

Bei Gasröhren muss es nicht zwangsläufig die Röhre selbst sein.

Oft ist es der Starter, der Defekt ist.

Ist die Röhre selbst kaputt, leuchtet das Licht mehr über die volle Länge und die Leuchtstoffröhre sieht an den Enden verbrannt aus.

Flackernde oder schwach scheinende LEDs

Spannend wird es bei LEDs.

Diese modernen Leuchtmittel lösen inzwischen auch immer häufiger die weit verbreiteten Energiesparlampen ab.

Sie bieten viele Vorteile, aber auch eine Besonderheit: LED-Leuchtmittel können auch ausgeschaltet flackern oder schwach leuchten.

Laut den Bauvorschriften zu Elektroinstallationen hierzulande (gemäß VDE) kann wahlweise die Strom führende Phase oder der Null- bzw. Neutralleiter geschaltet werden.

Häufig wird der Neutralleiter geschaltet.

Das heißt, es liegt dauernd Strom am Verbraucher an.

Bei einer herkömmlichen Glühbirne ist das nicht problematisch.

Wohl aber bei einer LED. Diese benötigen nur sehr wenig Strom.

Schon dieser anliegende Strom kann die LED zum Leuchten oder Flackern bringen.

Das an sich ist nicht das Problem.

Wohl aber die Lebensdauer.

Bei Glühlampen und Energiesparlampen wird häufig die Betriebsdauer angegeben, was irreführend ist, denn diese verkürzt sich mit jedem Ein- und Ausschalten.

Anders bei LEDs.

Diese können beliebig oft ein- und ausgeschaltet werden, die Lebensdauer wird nicht beeinträchtigt.

Aber:

flackert das Leuchtmittel oder scheint schwach, wird quasi Lebensdauer verbraucht.

Wird eine Lampe 8 Stunden am Tag benötigt, sind es nun 24 Stunden am Tag.

Es beeinträchtigt die Lebensdauer also signifikant.

Ähnlich kann es bei Niederspannungs-Halogensystemen sein.

Reparieren der flackernden Glühbirne

Sollten Sie eine flackernde Glühbirne haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

In Berlin und Umgebung führen wir auch Hausbesuche durch und versuchen, das Problem vor Ort zu lösen.

Wir reparieren seit vielen Jahren Lampen, haben umfassende Erfahrungen und Fachwissen.

Daher können wir die Reparatur von Lampen wie zum Beispiel bei flackernden Glühbirnen auch ausgesprochen preiswert anbieten.

Flackernde Glühbirne – Jetzt anrufen und informieren:

Telefon

030-5527 8405

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an info@Lampen-Reparatur-Berlin.de

Unser Service für Sie: Wir holen Ihre Lampe in ganz Berlin & Umland ab und bringen sie wieder zurück.